Eine Pause ins Glück

Nach unten

Eine Pause ins Glück Empty Eine Pause ins Glück

Beitrag von Mori am Di 11 Dez 2018, 17:46

Eines Morgens, ich kam gerade auf dem Firmenhof an, rief mich mein Chef ins Büro. Toll dachte ich, jetzt werde ich gefeuert, doch es kam anders als gedacht. Ich sollte zur Werkstatt fahren und dort einen Truck abholen. Da ich noch etwas Zeit hatte, trank ich noch schnell einen Kaffee und dann machte ich mich auf den Weg zur Werkstatt. Die Werkstatt war ganz in der Nähe und so ging zu Fuß. Ich kam an der Werkstatt an, schaute mich etwas um und sah einen neuen Truck.
Eine Pause ins Glück Lkw_vo10
Würde mir gefallen, ging so durch Kopf, als ich in die Werkstatt ging und jemanden fragte. Ich sollte mich in der Garage gegenüber melden, dort wird man mir weiterhelfen. So ging rüber und sah einen weiteren neuen Truck, der mir auch gefallen würde.
Eine Pause ins Glück Ob_das10
Dann hörte ich wie jemand fragte: „Herr Fuchsi?“
Ich antwortete mit, Ja, dann wurde mir der Truck gezeigt, den ich abholen sollte.
Eine Pause ins Glück Schade10
Na toll, der andere würde mir besser gefallen, sagte ich leise. Mir wurden die Papiere und der Schlüssel gegeben, dann klingelte mein Handy, es war mein Chef der mir sagte, dass ich eine Tour übernehmen müsse und gleich den neuen Truck dabei Testen sollte. Ich fuhr zu der Adresse, die mir mein Chef genannt hatte und Sattelte auf.
Eine Pause ins Glück Angeko10
In der Stadt machte er sich ganz gut, doch auf der Autobahn, fehlte es etwas an Leistung. Der Truck war ohnehin nur für den Einsatz auf dem Firmenhof gedacht oder kurze Touren in der Stadt und nicht für Fernfahrten. Ich kam ganz gut voran, aber dann leuchtete die Tankanzeige und ich suchte eine Tankstelle.
Eine Pause ins Glück Erstma10
Da ich eh eine Pause machen musste, gönnte ich mir noch einen Kaffee und dann ging es weiter. Es wurde langsam dunkel, was mich nicht störte, als es aber anfing zu regnen, war es nicht mehr lustig, da die Scheibenwischer nicht gingen. Mir wurde es etwas zu Gefährlich, weiter zu fahren und suchte mir einen Parkplatzt.
Eine Pause ins Glück Erstma11
Ich stieg aus, streckte mich kurz und wollte dann eine Rauchen. Doch aus dem Rauchen würde wohl nix werden, da mein Feuerzeug nicht wollte. Plötzlich stand diese Frau neben mir, die mir ihr Feuerzeug lieh. Ich bedankte mich. kam ein mit ihr ins Gespräch und wir schnell per Du. Der Regen machte uns nix aus, denn wir standen relativ geschützt, doch wurde es etwas kalt. Ich wollte mich von ihr verabschieden, doch irgendwie wollte ich sie auch gehen lassen, dann sagte sie:
„Es wird langsam etwas kalt, hast du vielleicht Lust, mit zu mir zu kommen? Du kannst bei mir Duschen oder Baden, ich mach dir was Warmes zu Essen und kannst in meinem Bett schlafen. Morgen früh fahre ich dich wieder her, was hältst Du davon?“
Ich sagte zu und so fuhren wir zu ihr. Als wir bei ihr ankamen, zeigte sie mir das Bad und ich Duschte schnell, während sie was zu essen machte. Es duftete köstlich und schmeckte himmlisch. Ich half ihr dann beim Abwasch, wobei etwas näher kamen und sie mich, als alles weggeräumt war, einen Kuss gab.
„Tut mir leid“ sagte sie.
Ich sagte ihr, dass es nicht schlimm ist und sie war erleichtert. Doch irgendwie, lag etwas in der Luft, was es war, sollte ich schon bald herausfinden…
Am nächsten Morgen wachte ich auf, sie lag in meinem Arm und seitdem, konnte uns nix mehr trennen. Meinen Job hatte ich kurz danach verloren doch ich fand schnell einen neuen, wo ich jeden Abend zu Hause und bei ihr war.
Mori
Mori
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 22.07.11
Alter : 26
Ort : Schwedt/Oder

Charakter der Figur
Name: Al Bundy
Anzahl Sperrtage:
Eine Pause ins Glück Left_bar_bleue0/31Eine Pause ins Glück Empty_bar_bleue  (0/31)

http://pp-transporte.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten